Wie sie „Ja“ gesagt haben!


Die Liebe feiern in herausfordernden Zeiten.

Was für eine Achterbahnfahrt es in den letzten Monaten war (und immer noch ist) … Plötzlich hörte unsere Welt einfach auf sich zu drehen und Hochzeitsträume konnten fast nicht mehr wahr werden. Nicht die Emotionen, die wir gewohnt sind , da unsere Mission ist, jeder Braut und ihrer Familie ein einmaliges Erlebnis zu bieten! Also .. Was tun? Zu verschieben oder doch zu wagen „Ja, ich will“ zu sagen? Niemand kann diese Entscheidung für Euch treffen, aber das einzige, was wir tun können, ist, Euch zu unterstützen und mit schönen Worten von Paaren zu inspirieren, die es gewagt haben, in diesen herausfordernden Zeiten die Liebe zu feiern.

Unsere Herzen explodierten erneut, als wir ihre Geschichten lasen. Sie fütterten unsere Seelen mit positiven Emotionen. Der Weg dieser Paare war manchmal holprig, aber am Ende war das einzige, was wirklich wichtig war, „Ja, ich will“ zu demjenigen zu sagen, den sie lieben. Wir hoffen, euch allen ein bisschen von ihrer Magie weitergeben zu können!

Bride Rebecca | Sweden

Bride Rebecca

Photo by: Linnea Photography

Nachdem wir jahrelang unseren großen Tag geplant hatten, kam COVID-19 dazwischen, aber wir haben unsere Träume nicht aufgegeben. Wir haben einige Zeit damit verbracht, die schwierige Entscheidung zu treffen, was zu tun ist, da unsere Veranstaltungs-Location uns abgesagt hatte und unsere Hochzeit in einem anderen Land stattfinden sollte. Wir konnten nicht erwarten, dass Menschen in einer Pandemie noch bereit sind zu Reisen. Wir wagten den Sprung und reisten zu unserer Zeremonie nach Schweden und waren so froh, dass wir diese Entscheidung getroffen haben. Es war der schönste Tag unseres Lebens. Wir haben einen Skype-Konferenz für einige unserer engsten Verwandten organisiert, damit sie die Zeremonie live verfolgen konnten. Eine leere Kirche und keine Empfangsparty danach zu haben, war eigentlich etwas ganz Besonderes, da wir uns nur auf den Moment zwischen uns konzentrieren konnten und uns um nichts anderes kümmern mussten. Wir werden sicherlich auch eine große Party für alle unsere Gäste organisieren, wenn es sicher für alle ist. Somit können wir sogar zweimal feiern.

Bride Emily | Netherlands

Bride Emily

Lange war es spannend, ob unser Hochzeitstag (geplant am 21. August 2020) stattfinden konnte. Aber wir sind so froh, dass wir es durchgezogen haben. Wir hatten einen unglaublich schönen Tag zusammen mit unseren Freunden und unserer Familie. Da die Gesellschaft kleiner war, fühlte es sich sehr intim an. Das Gefühl, dass Liebe trotz des Elends auf der Welt einfach gefeiert werden kann, war großartig. Gefeiert wurde es sicherlich! Kein großes Tanzfest, an das wir zuerst gedacht hatten, sondern eine sehr schöne Zeremonie mit einem freien Trauredner und einem Musiker. Anstoßen und Grillen am Strand und das Ganze mit einem schönen Drink abschließen. An diesem Tag lief alles richtig. Es war ein unvergesslicher Tag für uns ❤️.

Bride Susana | Portugal

Bride Susana

Heiraten macht jede Braut nervös, aber heiraten in den Tagen von COVID macht jede Braut noch viel nervöser, angespannter, man denkt ständig über Pläne, Alternativen und Ängste nach. Ich war kürzlich verlobt, als COVID in Portugal anfing, aber ich hielt immer an der Idee fest, 2020 zu heiraten. Das Letzte, was ich vor Portugals Lockdown tat, war, mein Kleid bei Vestidus in Lissabon anzuprobieren, dem einzigen Brautgeschäft, das ich besuchte und wo meine Entscheidung letztendlich fiel. Ich habe die ganze Zeit versucht, optimistisch zu sein, aber es gab Tage, an denen ich nicht konnte. Es gab Momente immenser Unsicherheit und Verzweiflung. Einige Gäste drängten uns, da die Zahlen erschreckend waren und die neuen Regeln, schienen ein starres Event voller Angst und ohne Zuneigung zu diktieren. read more…

Bride Dorien | Belgium

Bride Dorien

Photo by: Always in Bloom

Jeder hat seine eigene Definition einer Traumhochzeit. Wir hatten vor, dieses Lebensereignis im Sommer 2020 an unserem Traum-Ort mit all unseren Freunden und unserer Familie zu feiern, die ganze Nacht zu essen, zu trinken und zu tanzen… und dann kam die globale Pandemie. Wir stellten schnell fest, dass die Hochzeit, an die wir gedacht hatten, ein No-Go war. Wir waren gezwungen, zur Essenz der Heirat zurückzukehren. Für uns persönlich war es wichtig, unsere Gelübde zu teilen, den Tag mit den Menschen zu verbringen, denen wir nahe stehen, und für mich persönlich, meinen zukünftigen Ehemann bei der Zeremonie in meinem Hochzeitskleid zu überraschen. Es war der perfekteste und intimste Tag und wir sind beide sehr dankbar, dass wir unsere Hochzeit in diesen anspruchsvollen Zeiten gefeiert haben. Es war ein steiniger Weg für die Planung, aber es hat sich definitiv gelohnt! Besonderer Dank geht an das Marylise-Team, das mir geholfen hat, mein Hochzeitskleid zu finden und mich an meinem besonderen Tag so schön zu fühlen!